Chemisch-Technische/r Assistent/in

Chemisch-Technische/r Assistent/in

Zur Ausbildung

Ausbildungsort

Berufskolleg Institut Dr. Flad in Stuttgart

Welches Ausbildungsmodell?

2-jährige schulische Berufsausbildung zum Chemisch-Technischen Assistenten (CTA)

Welchen Schulabschluss hast du?

Abitur (Ausbildung ist auch mit mittlerer Reife möglich)

Wie kamst du zum Institut Dr. Flad?

In meiner alten Schule hingen Plakate von dem Berufskolleg, die auf Experimentiersamstage und Praktikumsmöglichkeiten hingewiesen haben. Auf Berufsinformationsmessen habe ich dann Broschüren des Instituts mitgenommen und mich außerdem im Internet über die Ausbildung und die Schule informiert.

Warum gerade das Institut Dr. Flad?

Die Schule ist bekannt für ihre hohe Ausbildungsqualität – die Absolventen haben einen guten Ruf. Neben dem Stoffumfang und den Lerninhalten hat mich auch die Aufteilung der Ausbildung in 50 Prozent Theorie und 50 Prozent Praxis im Labor angesprochen. Außerdem kann man hier einen Schwerpunkt im Bereich Biotechnologie oder Umwelt belegen.

Warum gerade die Ausbildung zum CTA?

Chemie hat mir schon in der Schule gefallen und die Arbeit im Labor macht mir viel Spaß. Ich habe die Ausbildung dem Studium vorgezogen, da mir so noch genug freie Zeit bleibt, die ich zum Beispiel gerne in meine Kirchengemeinde investiere.

Meine schönste Erfahrung war …

… man bekommt vor allem im Labor alles von der Pike auf beigebracht. Das ist schön, weil die Chemie eine Wissenschaft ist, die von der praktischen Anwendung des Gelernten im Experiment lebt.

Was ich mir für die Zukunft wünsche …

… einen interessanten Job, zum Beispiel in der Forschung, der mir Spaß macht und von dem man leben kann.

Bild: Institut Dr. Flad

Persönliches

Name
David Bachmann

Alter
20

Wohnort
Ostfildern

Deine Kontaktperson bei …

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie,
Pharmazie und Umwelt
Breitscheidstraße 127
70176 Stuttgart
info@chf.de

Was verdient man in der Ausbildung?

In einer schulischen Ausbildung erhält man kein Ausbildungsentgelt. Da das Institut Dr. Flad eine Privatschule ist, zahle ich sogar Schulgeld. Allerdings
kann man BaföG oder beim Förderverein ein zinsloses Darlehen beantragen. Bei guten und sehr guten Noten sowie überdurchschnittlichem Engagement
bekommt man am Ende der Ausbildung außerdem bis zu 100 Prozent des gezahlten Schulgelds als Leistungsprämie zurück.

„Das musst du drauf haben“

– Neugier und Interesse, chemische Vorgänge zu verstehen
– Vorkenntnisse in Chemie werden zwar nicht vorausgesetzt, sind aber hilfreich
– Bereitschaft, Zeit und Mühe in die Ausbildung zu stecken
– Freude und Geschick beim Experimentieren
– Belastbarkeit

Dein Traumjob?

Chemisch-Technische/r Assistent/in